Umweltmanagement

Umweltschutz zahlt sich auch für das Unternehmen aus!

Umweltschutz ist nicht nur von gesellschaftspolitischer Relevanz.
Allerdings werden aus betrieblicher Sicht Umweltschutzmaßnahmen oft als Belastung gesehen. Ein Trugschluss, denn Umweltschutz - beispielsweise in Form von Material- oder Energieeinsparungen - kann zu erheblichen Kostenreduzierungen beitragen.
Das Unternehmensergebnis wird dadurch nachhaltig verbessert!

Der Umweltgedanke hat sich erst Ende des  vergangenen Jahrhunderts im Bewusstsein der Gesellschaft manifestiert. Fahrverbote für Kraftfahrzeuge, die Verteuerung der Benzinpreise, die Einführung der Umweltplaketten, kahle Wälder und vieles mehr haben Umweltprobleme auch in das persönliche Bezugsfeld des Normalbürgers gerückt.

Eine nahezu unüberschaubare Flut an Umweltgesetzen und -regularien sind inzwischen entstanden, die umweltschonendes Handeln von Unternehmen und Bürgern fordern. Konsequenterweise wurde Mitte der 90er Jahre zunächst die EU-Öko-Audit-Verordnung EMAS für das Umweltmanagement vereinbart.

Wenig später wurde die Norm DIN EN ISO 14001 – Umweltmanagementsystem – international beschlossen. Sie gibt einen Rahmen, der es dem Unternehmen erlaubt, Umweltauswirkungen systematisch zu erfassen, zu bewerten und Verbesserungen einzuleiten. Dies führt nicht nur zur notwendigen Erfüllung der Kundenanforderungen in Liefer- und Leistungsbedingungen, sondern auch zu nachhaltigen Kosteneinsparungen und erheblichem Imagegewinn.

Zudem wird durch den Nachweis eines Umweltmanagementsystems auch die Rechtssicherheit für das einzelne Unternehmen erhöht.

Die Dr. Oser Technologieberatung GmbH hilft Ihnen bei der Einführung, Pflege und Weiterentwicklung von Umweltmanagementsystemen oder Teilaufgaben, so dass für Sie ein direkter Nutzen entsteht:

•  Materialeinsparungen
•  mindere Entsorgungskosten
•  Energieeinsparungen.

Unser Leistungsangebot

• Festlegung der Umweltpolitik und deren Zielsetzungen
• Erfassung der Umweltaspekte und -auswirkungen
• Feststellung der rechtlichen Forderungen,
   die unternehmensseitig einzuhalten sind
• Erarbeitung eines Maßnahmenplanes unter Berücksichtigung
   erforderlicher / vorhandener Mittel
• Beschreibung des Systems in Form eines Handbuches und
   Prozessbeschreibungen, Übersichten usw.
• Bei Vorhandensein eines Qualitätsmanagementsystems:
   Zusammenführung von Qualitäts- und Umweltmanagementsystem
   zu einem gemeinsamen "integrierten" System
• Unterstützung bei der Umsetzung und Schulung der Mitarbeiter
• Hilfe bei der Auswahl einer Zertifizierungsgesellschaft
• Begleitung bei externen Audits

• auch als externer Umweltbeauftragter