Human Ressources - Arbeitsschutz & Sicherheit

Wir bieten Schutzmaßnahmen für den Menschen!

Trotz industrieller Revolution, dem Jahrhundert der Informations- und Kommunikationstechnik mit weltweiter Vernetzung, Wissens- management, Industrie 4.0 und anderen Zukunftstechnologien: Der Faktor Mensch ist und bleibt Lenker und Denker. Human Ressources ist daher das wichtigste Kapital unseres Sozialsystems und der Wirtschaft.

Jeder Ausfall eines Mitarbeiters durch Erkrankung oder Verletzung kann teuer werden: Ausfallzeiten und  Ersatzansprüche schlagen zu Buche.  Mit Einführung des Arbeitssicherheitsgesetzes 1973 und des Arbeitsschutzgesetzes 1996 ist jedes Unternehmen verpflichtet, für sichere Arbeitsplätze Sorge zu tragen. Gefährdungspotentiale sind zu analysieren und zu minimieren, eine arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung der Mitarbeiter ist sicherzustellen.

Hierzu sind Arbeitsschutzmanagementsysteme gefragt: Zur Erfassung der betrieblichen und gesetzlichen Anforderungen und zur Definition und Umsetzung von SGU-Maßnahmen: Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz.

Standardisierte Regelwerke sind zum Beispiel SCC /SCP in unter- schiedlichster Auslegung und die Norm DIN ISO 45001. Letztere kann zusammen mit einem Qualitäts- und Umweltmanagementsystem zu einem „integrierten Managementsystem“ zusammengefasst werden.

Die Dr. Oser Technologieberatung GmbH bietet Ihnen Hilfe bei der Einführung, Pflege und Weiterentwicklung von Arbeitsschutz- managementsystemen. Auf Wunsch auch als

•  Externer SGU-Beauftragter
•  Fachkraft für Arbeitssicherheit

Unser Leistungsangebot zum Aufbau eines Arbeitsschutzmanagementsystems:

•  Entwurf, Dokumentation und Veröffentlichung der
    SGU-Politik und Zielsetzungen.
•  Einführung einer adäquaten SGU-Betriebsstruktur mit
    entsprechenden Verantwortlichkeiten.
•  Ausarbeitung / Einführung von SGU-Verfahrens-/
    Prozessbeschreibungen, z.B. zur: Gefährdungserkennung und
    Risikoeinschätzung, Festlegung von Schutzmaßnahmen, Einhaltung
    rechtlicher Verpflichtungen, Lenkung von SGU-Dokumenten/
    Aufzeichnungen, Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr,
    Sicherstellung v. Information / Kommunikation,
    Systemüberprüfung/ -bewertung
•  Überprüfung der Schutzausrüstung
•  Ausarbeitung von Gefährdungsbeurteilungen
•  Überprüfung und Erstellung von Gefahrstoff-Katastern,
    Bestandslisten, Notfallplänen
•  Erarbeitung betriebsspezifischer Betriebsanweisungen
•  Regelmäßige Überprüfung der rechtlichen Vorschriften
•  Schulungsplanung, Schulung und Unterweisung der Mitarbeiter
•  Planung und Durchführung der gesetzlich geforderten
    Arbeitsschutzausschuss-Sitzungen
•  Unterstützung bei der Substitution von Gefahrstoffen
•  Systemüberprüfung und -Bewertung durch Planung / Durchführung /
    Auswertung von internen Audits mit Managementreview
•  Ergänzung des QM-Handbuches um die SGU-Aspekte im Sinne
    eines „integrierten“ Managementhandbuches.